Paddeln für eine saubere Brenz

Eine Gruppe Jugendliche um Tim Borcherding (20 Jahre aus Ruppertshofen) hatte sich kurzerhand entschlossen, in den Sommerferien die Brenz von Müll zu befreien. Gemeinsam mit Freunden organisierte er Kanus, die seitens der Firma Epia und dem Skypark epia Kletterwald Schwäbisch Gmünd kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. 

Der umweltbewusste Jugendliche hatte mehrere Gemeinden an der Brenz liegend angefragt und Heidenheim war diejenige, die Rückmeldung gab.

„Eine tolle Aktion junger Menschen, die wir gerne unterstützen. Die Stadt Heidenheim ist nicht für die Gewässer zuständig, aber dennoch haben wir gerne Müllcontainer, Abfallsäcke und Verpflegung für diesen Einsatz zur Verfügung gestellt. Ich bin stolz darauf, dass junge Menschen sich einer solchen Sache annehmen und etwas für das Gemeinwohl leisten“, lobte Oberbürgermeister Bernhard Ilg den Einsatz der jungen Truppe und schaute auch kurz bei der Aktion vorbei.

Auch das Landratsamt war bezüglich der Aktion informiert und so stiegen die Jugendlichen neben der Holzbrücke nahe der Schnaitheimer Sonnenuhr in ihre Kanus und schipperten die Brenz entlang, solange die Arme paddeln konnten.
In einem Container nahe des Brenzparks wurden dann zwar nicht sehr viele, aber dennoch sperrige Gegenstände wie Autoreifen, ein Fahrrad oder eine Baustellenabsperrung gesammelt. Die Stadt Heidenheim bezahlt die Entsorgung.

Übernommen wurden Bericht, Video-Clip und Bilder von der Website der Stadt Heidenheim. Vielen Dank dafür.